Skip to main content

Proteinpulver Tests und Vergleiche 2018

Proteinpulver Vergleich – Auf dieser Seite möchten wir Dir einen Überblick geben, welche Proteinsorten es gibt, worauf man achten sollte, für welche Personen Proteinpulver geeignet sind und vieles mehr rund um das Thema Proteinpulver Vergleich.

Außerdem findest Du bei uns genaue Informationen über die verschiedenen Hersteller, Sorten und Preisvergleiche.

Wir zeigen Dir hier Proteinpulver, die viele (auch bekannte) Fitness- und Kraftsportler konsumieren und in diversen Proteinpulver Tests analysiert wurden.


12345
ESN Designer Whey Protein Pro Series Weider Day & Night Casein Protein MYPROTEIN Impact Whey Protein Scitec Nutrition Whey Protein Professional Optimum Nutrition 100 Whey Gold Standard
Modell ESN Designer Whey Protein Pro SeriesWeider Day & Night Casein ProteinMYPROTEIN Impact Whey ProteinScitec Nutrition Whey Protein ProfessionalOptimum Nutrition 100 Whey Gold Standard
Preis

ab 18,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 16,76 € 55,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

25,53 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

21,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 15,89 € 67,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Nährwertangabenpro 100 g (Schoko)pro 100 g (Vanille-Sahne)pro 100 g (Geschmacksneutral)pro 100 g (Vanille)pro 100 g (French-Vanilla-Cream)
Brennwert1583 kJ / 378 kcal1589 kJ / 374 kcal1740 kJ / 412 kcal1558 kJ / 371 kcal1584 kJ / 377 kcal
Fett5,6 g1,0 g7,5 g7,0 g3,2 g
- davon gesättigte Fettsäuren2,3 g0,8 g5,0 g2,3 g2,2 g
Kolenhydrate5,0 g3,3 g4,0 g7,0 g5,4 g
- davon Zucker3,1 g1,3 g4,0 g7,0 g4,2 g
Eiweiß77 g88 g82 g70 g81,2 g
Salz0,5 g0,6 g0,5 g0,33 g0,63 g
Preis

ab 18,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 16,76 € 55,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

25,53 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

21,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 15,89 € 67,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details» zum Shop*Details» zum Shop*Details» zum Shop*Details» zum Shop*Details» zum Shop*

Gerade als Anfänger kann man schnell die Übersicht verlieren, da es hunderte oder sogar tausende Proteinpulver gibt, alle mit dem Versprechen schnell Muskeln aufzubauen.

Was ist Proteinpulver?

Proteinpulver bzw. Eiweißpulver sind Nahrungsergänzungen, die für eine optimale Proteinzufuhr sorgen und gerade für Leistungssportler und Bodybuilder von großer Bedeutung sind.
Diese Nahrungsergänzungsmittel bestehen in der Regel aus ca. 80-90% hochwertigem Protein. Es gibt viele verschiedene Proteinquellen, aus denen Proteinpulver hergestellt wird.
So wird z.B. veganes Proteinpulver aus Erbsen-, Weizen- oder Soja-Protein hergestellt.
Vegane Proteinpulver haben eine niedrigere biologische Wertigkeit und können deshalb nicht so gut vom Körper genutzt werden.
Deswegen empfiehlt es sich (wenn Du kein Veganer bist), lieber auf Molkenprotein (Whey) oder Milchprotein (Kasein/Casein) zurückzugreifen oder verschiedene vegane Proteinpulver zu mischen.

Whey-Protein wird aus Molke hergestellt und kann vom Körper sehr gut aufgenommen und verwendet werden. Somit eignet sich dieses Protein optimal für den Muskelaufbau.


Eiweißpulver / Proteinpulver Test – ESN Designer Whey


Auch Milchprotein (Kasein/Casein) kann sehr gut von unserem Körper verwertet werden. Milchprotein ist ein langsam verdauliches Protein und versorgt den Körper über einen längeren Zeitraum mit hochwertigen Proteinen. Der Verzehr von Milchprotein empfiehlt sich gerade vor dem Schlafengehen, da so der Körper die ganze Nacht über mit hochwertigem Protein versorgt ist.


Proteinpulver: Vanille/Schokolade

Proteinpulver: Vanille/Schokolade

Proteinpulver Vergleich – Was sind die größten Unterschiede?

Die größten Unterschiede zwischen Whey- und Kasein liegen in der Verdaulichkeit.

Während Whey-Protein sehr schnell in den Körper gelangt und verwertet wird, braucht das Kasein lange Zeit, um in den Körper zu gelangen.
Whey-Protein ist perfekt nach dem Aufstehen oder nach dem Training.

Das Kasein wird vom Körper langsam aufgenommen und eignet sich somit hervorragend als Protein-Shake vor dem Schlafengehen. Dein Körper wird somit während der ganzen Nacht mit hochwertigem Protein versorgt.


Proteinpulver Vergleich – Welche Arten von Proteinpulver gibt es?

Molkenprotein (Whey-Protein) | Milchprotein (Kasein/Casein) | Eiklar-Protein | Mehrkomponenten-Protein | Soja-Protein | Erbsen-Protein

Molkenprotein (Whey-Protein)

Whey-Protein ist ein hochwertiges Proteinpulver und wird aus Molke hergestellt.

Sieh Dir weitere Informationen von Whey Protein an: Zusammensetzung & Aminosäureprofil, Herstellung, Produktbeschreibung und Preisvergleich.


Wheyprotein Molkeprotein


Milchprotein (Kasein/Casein)

Kasein ist ein hochwertiges Proteinpulver und wird aus Milch hergestellt.

Sieh Dir weitere Informationen von Kasein / Milchprotein an: Zusammensetzung & Aminosäureprofil, Herstellung, und Preisvergleich.


Milchprotein Kasein


Eiklar-Protein

Eiklar-Protein ist ein tierisches Protein und wird (wie der Name vermuten lässt) aus Eiklar hergestellt.

  • mittelfristige Versorung mit Proteinen (ca. 3-4 Stunden)
  • hochwertiges Protein
  • hohe biologische Wertigkeit: 100


Eiklarprotein


Mehrkomponenten Protein

Ein Mehrkomponenten Protein besteht aus einer Mischung von verschiedenen Protein-Pulvern.

  • kurz-, mittel- und langfristige Versorung mit Proteinen
  • hochwertige Proteine
  • biologische Wertigkeit: über 140 möglich


mehrkomponentenprotein


Soja-Proteinpulver

Sojaprotein-Pulver ist ein veganes Eiweißpulver und wird aus der Sojabohne gewonnen.

  • kurz- bis mittelfristige Versorung mit Proteinen (ähnlich Whey)
  • hochwertiges pflanzliches Protein
  • biologische Wertigkeit: 84


sojaprotein-400


Erbsen-Protein

Erbsen-Pulver ist ein veganes Proteinpulver und wird aus gelben Erbsen (Schälerbsen) gewonnen.


erbsenprotein-400


Proteinpulver Vergleich – Was ist Whey-Protein?

Whey Protein (Molkenprotein) ist ein sehr hochwertiges tierisches Protein. Es besitzt die höchste biologische Wertigkeit (104) von allen Proteinen.
Im Vergleich dazu hat ein Weizenprotein eine Wertigkeit von lediglich 57 und das Sojaprotein von 84.
Durch diese Besonderheit kann Wheyprotein vom Körper sehr schnell aufgenommen und verdaut werden.

Herstellung von Whey-Protein

Wheyprotein ist ein Nebenprodukt aus der Käseherstellung. Die Molke bei der Käseherstellung besteht vorwiegend aus Kohlenhydraten und einem geringen Teil aus Protein.
Dieser geringe Teil Protein muss aus der Molke herausgefiltert und konzentriert werden.

Einnahme

Wheyprotein versorgt Deinen Körper kurzfristig mit Proteine und ist somit morgens nach dem Aufstehen oder nach dem Training zu empfehlen.
» Eine detalierte Beschreibung von Wheyprotein findest Du hier.


Was ist ein Mehrkomponenten-Protein?

Wie der Name schon vermuten lässt, besteht ein Mehrkomponeten-Protein aus mehreren Einzelkomponenten, deren einzelne positive Eigenschaften verbunden werden sollen.

Die am häufigsten in Mehrkomponenten-Proteinen eingesetzten Proteinarten sind in der Regel Milchproteine, Molkenproteine, Sojaproteine und Eiklarproteine.

Der Vorteil von einem Mehrkomponenten-Protein besteht darin, dass es Dich kurz,- mittel- und langfristig mit Eiweißen versorgt.

mehrkomponentenprotein-mic

Die meisten Mehrkomponenten-Proteine bestehen aus Whey-Protein, Eiklar-Protein und Casein. Das Whey-Protein versorgt dich kurzfristig mit Proteinen, das Eiklar-Protein mittelfristig und das Casein-Protein langfristig. Somit ist ein Mehrkomponenten-Protein vielseitig einsetzbar und zu jederzeit trinkbar.

» Einen ausführliche Beschreibung von Mehrkomponenten-Protein findest Du hier.


Nebenwirkungen bei Konsum von Proteinpulver?

Wenn Proteine in ausreichender und nicht dauerhaft überdosierter Form aufgenommen werden, richten sie in der Regel keinen Schaden an.

Laktoseintoleranz

Falls Du an einer Laktoseintoleranz leidest, solltest Du Dir genau überlegen, welche Proteinsorten Du konsumieren darfst.
Je nach Schweregrad der Allergie kannst Du z.B. auf Soja-Protein zurückgreifen.

Welches Eiweiß für Dich geeignet ist, ist abhängig vom Schweregrad Deiner Laktoseintoleranz. Diese ist sehr unterschiedlich und hängt davon ab, ob das Milchzucker spaltende Enzym Laktase völlig fehlt, oder ob noch eine sogenannte Restfunktion vorhanden ist. Bei einer nicht so schweren Unverträglichkeit gegen Milcheiweiß greifen die meisten zu einem Whey Protein Isolat.

Solltest Du aber gar kein Laktose vertragen, solltest Du besser für Deine Eiweißversorgung zu Sojaprotein oder Eiprotein greifen.


Schädigung der Nieren?

Findet eine Nieren-Schädigung bei dem Konsum von Eiweißpulver statt?
Jein … Wie bei allen Sachen: auf die Menge kommt es an.
Solltest Du dauerhaft eine Überdosis von Proteinpulver zu Dir nehmen, schadest Du damit Deiner Niere und eventuell andere Organe.

Solltest Du also regelmäßig Proteinshakes zu Dir nehmen, ist es wichtig, dass Du Deinem Körper genügend Flüssigkeit zuführst.
Denn eine hohe Eiweißkonzentration im Körper belastet die Nieren und kann bei einer zu geringen Flüssigkeitsaufnahme zu Nierenschäden führen.

Liegt bei Dir eine Erkrankung der Nieren vor, solltest Du vor dem Gebrauch von Eiweißpulvern unbedingt Rücksprache mit Deinem Arzt halten.


Fragwürdige Inhaltsstoffe

Unter der Vielzahl an Produkten existieren einige, die fragwürdige Inhaltsstoffe enthalten. So zum Beispiel Süßstoffe, die bei erhöhtem Konsum zu Nebenwirkungen führen können.
Insbesondere Aspartam birgt gewisse Risiken. Der Süßstoff produziert bei der Verstoffwechselung gefährliche Nervengifte, die Depressionen, Gedächtnisverlust, Blindheit und andere Störungen auslösen können.

Generell empfiehlt es sich, hochwertige Proteinpulver zu verwenden, um Nebenwirkungen zu vermeiden.
Wie oben bereits erwähnt, solltest Du nicht das billigste Proteinpulver kaufen. Informiere Dich über die Hersteller und sieh Dir Produktbeschreibungen an.

Fazit: Wenn Du es mit dem Konsum nicht übertreibst und auf die Qualität achtest, dann wirst Du keine Probleme oder Nebenwirkungen haben.
Wichtig: Wenn Du Proteinpulver zu Dir nimmst, dann achte auf eine ausreichende Flüssigkeits-Zufuhr!


12345
ESN Designer Whey Protein Pro Series Weider Day & Night Casein Protein MYPROTEIN Impact Whey Protein Scitec Nutrition Whey Protein Professional Optimum Nutrition 100 Whey Gold Standard
Modell ESN Designer Whey Protein Pro SeriesWeider Day & Night Casein ProteinMYPROTEIN Impact Whey ProteinScitec Nutrition Whey Protein ProfessionalOptimum Nutrition 100 Whey Gold Standard
Preis

ab 18,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 16,76 € 55,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

25,53 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

21,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 15,89 € 67,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Nährwertangabenpro 100 g (Schoko)pro 100 g (Vanille-Sahne)pro 100 g (Geschmacksneutral)pro 100 g (Vanille)pro 100 g (French-Vanilla-Cream)
Brennwert1583 kJ / 378 kcal1589 kJ / 374 kcal1740 kJ / 412 kcal1558 kJ / 371 kcal1584 kJ / 377 kcal
Fett5,6 g1,0 g7,5 g7,0 g3,2 g
- davon gesättigte Fettsäuren2,3 g0,8 g5,0 g2,3 g2,2 g
Kolenhydrate5,0 g3,3 g4,0 g7,0 g5,4 g
- davon Zucker3,1 g1,3 g4,0 g7,0 g4,2 g
Eiweiß77 g88 g82 g70 g81,2 g
Salz0,5 g0,6 g0,5 g0,33 g0,63 g
Preis

ab 18,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 16,76 € 55,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

25,53 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

21,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 15,89 € 67,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details» zum Shop*Details» zum Shop*Details» zum Shop*Details» zum Shop*Details» zum Shop*

Pro und Contra – Proteinpulver Vergleich

Pro

Günstiger:

In der Regel sind Proteinpulver günstiger als normale Nahrung (außer vielleicht Quark und Thunfisch).

Zeit:

Ein Proteinpulver ist schnell gemacht und getrunken. Du ersparst Dir also das Kochen. Allerdings solltest Du Proteinpulver als Nahrungsmittelergänzung zu Dir nehmen. Das bedeutet, dass Du den größten Teil durch normale Nahrung abdecken solltest.

Reines Protein:

Proteinpulver ist stark konzentriert und enthält – je nach Marke – (fast) keine Kohlenhydrate und Fette. Du erhälst also genau die Menge an Protein, die Du benötigst. In der normalen Nahrung sind nicht nur Proteine enthalten.

Contra

Teilweise unnötig:

Wenn Du Deine Proteinmenge durch normale Nahrung decken kannst, dann solltest Du dies auch tun.
Einige Personen (z.B. große Menschen) können die Protein-Versorgung nicht mit normaler Ernährung decken.

Fragwürdige Inhaltsstoffe

In manchen Proteinpulver sind z.B. Süßstoffe oder andere Inhaltsstoffe, die zu Nebenwirkungen führen können.


Proteinpulver für die Muskeln

Gerade im Fitnessbereich wird es verwendet, um Muskeln während der Aufbauphase bestmöglich zu versorgen. Nach dem Training benötigen die Muskeln unbedingt Eiweiß, um sich zum einen aufzubauen und zum anderen zu regenerieren. Gerade hier bieten Eiweißshakes eine hervorragende Unterstützung.


Muskelaufbau mit Proteinpulver

Sobald der Muskel durch das Training belastet wurde, fängt er an, sich aufzubauen, um beim nächsten proteinpulver zum muskelaufbauTraining besser auf die Belastung vorbereitet zu sein. Um sich nun aber aufbauen zu können, benötigt der Muskel Eiweiß bzw. Proteine. Diese können dem Körper zwar grundsätzlich durch die Ernährung zugeführt werden, aber sie werden nicht im Körper gespeichert, sodass es keine Zugriffsmöglichkeit auf eine Proteinreserve gibt. Das bedeutet, dass man gerade nach dem Training dafür sorgen muss, dem Körper bzw. dem Muskel das Protein in ausreichender Menge zur Verfügung zu stellen.


Proteinpulver zum Abnehmen

Wer schon einmal versucht hat, abzunehmen weiß, wie unglaublich schwer das sein kann. Das Hungergefühl, das einem immer wieder suggeriert, man müsse nun unbedingt essen. Die Angst, etwas „Falsches“ oder Kalorienreiches zu essen, und dann am Ende die beinah unvermeidliche „Fressattacke“. Ein Proteinshake beugt dem Hungergefühl vor und kann somit beim abnehmen helfen. Natürlich ist es auch hier wichtig, auf das richtige Produkt zurückzugreifen.


Die Gefahr der Kohlenhydrate beim Abnehmen

proteinpulver zum abnehmenHäufig liegt das daran, dass während der Diätversuche zu viele Kohlenhydrate aufgenommen werden. Zwar sind Kohlenhydrate für eine ausgewogene Ernährung sehr wichtig, doch es kommt immer darauf an, welche Art der Kohlenhydrate aufgenommen wird. In nahezu allen Lebensmitteln ist sehr viel Zucker enthalten. Und Zucker ist eben auch ein Kohlenhydrat.

Kohlenhydrate bzw. gerade Zucker sorgen dafür, dass unser Insulinspiegel angehoben wird. Leider sinkt dieser dann nach kurzer Zeit wieder ab und unserem Körper wird sofort ein neues Verlangen nach Zucker gemeldet. Hierbei handelt es sich leider um eine Art Teufelskreis. Aus diesem Teufelskreis lässt sich aber mit einer einfachen List ausbrechen. Die Ernährung sollte überwiegend eiweißhaltig sein.

Zum einen werden die Energiereserven durch die fehlenden Kohlenhydrate in Anspruch genommen, und hierbei handelt es sich um die ungeliebten Fettzellen, und zum anderen bleibt der Insulinspiegel konstant. Das wiederum bedeutet, dass es gar nicht erst zu solchen „Fressattacken“ kommt.

Sich eiweißhaltig zu ernähren, ist im Grunde nicht schwer, aber es bedeutet, dass man immer frisches Obst und Gemüse, Fleisch oder Fischgerichte zubereiten muss. Genau dazu fehlt aber häufig die Zeit. Und genau dann können Proteinshakes eine enorme Hilfe und Erleichterung darstellen. Sie zuzubereiten ist in wenigen Minuten erledigt. Es gibt sie in verschiedenen Geschmacksrichtungen und sie können eine ganze Mahlzeit ersetzen und halten darüber hinaus auch noch lange satt.

Studien zeigen, dass Proteinshakes zur Unterstützung bei Diäten sehr erfolgreiche Hilfsmittel sein können.


Proteinpulver für Veganer

Auch Veganer können mühelos von den Vorteilen von Proteinpulvern profitieren. So gibt es unterschiedliche Herkunftsarten von Proteinen. Das Soja-Proteinpulver wird aus der Sojabohne gewonnen und ist daher vegan. Außerdem gibt es auch Erbsen-Protein, das aus gelben Erbsen oder sogenannten Schälerbsen hergestellt wird.

Bei Proteinpulvern gibt es die sogenannte Wertigkeit. Diese bezeichnet im weitesten Sinne die Ähnlichkeit zu dem Eiweiß im menschlichen Körper. Das bedeutet, je höher die Wertigkeit eines Proteinpulvers ist, desto ähnlicher ist es dem Eiweiß im Körper und kann damit besser verwertet werden. Je höher also die Wertigkeit, desto geringer ist die benötigte Menge an Proteinpulver und umgekehrt.

Bei den veganen Proteinpulvern verhält es sich so, dass das Soja Protein eine Wertigkeit von 84 besitzt und das Erbsen Protein eine Wertigkeit von 54 aufweist.


Proteinpulver für Frauen

proteinpulver fuer frauenAuch heute ist es noch immer so, dass meistens Männer an den mit Eiweißpulvern gefüllten Regalen zu sehen sind. Möglicherweise liegt es daran, dass Frauen eher befürchten, ihnen könnten durch die bloße Einnahme von Proteinpulver Muskeln wachsen.

Das ist aber vollkommen unrealistisch. Zum einen haben Frauen auf Grund ihres niedrigen Testosteronspiegels nicht einmal die Möglichkeit, solche Muskeln ohne entsprechende Anabolika aufzubauen, und zweitens bauen sich Muskel nicht deswegen auf, weil man Eiweiß zu sich nimmt.

Allerdings sind Proteinpulver gerade für Frauen besonders dann geeignet, wenn sie beispielsweise abnehmen wollen. Wie bereist erklärt, unterstützen die Proteindrinks jegliche Diät und zum anderen ist die Gefahr, durch eine Eiweißunterversorgung Muskeln statt Fett abzubauen, hiermit gebannt. Zusätzlich kann es hierdurch nicht zu dem gefürchteten JOJO Effekt kommen.


Proteinpulver zum Backen

Gerade wenn man gern abnehmen möchte, ist es, wie bereits beschrieben, sehr hilfreich, wenn man während dieser Zeit Kohlenhydrate eher reduziert zu sich nimmt. Nun ist es aber so, dass man nicht immer auf Kekse oder Kuchen verzichten möchte. Leider sind genau hier gleich hohe Mengen an Kohlenhydraten vertreten, zum einen durch die enthaltenen Mehlmengen und zum anderen durch den hohen Zuckergehalt.

Wenn man nun aber alternativ beginnt, mit Proteinpulver zu backen, so hat das gleich mehrere Vorteile. Zum einen werden enorme Mengen an Kohlehydraten eingespart, gerade wenn man aromatisierte Proteinpulver verwendet und zum anderen deckt man seinen Eiweißbedarf möglicherweise in geselliger Runde während eines Kaffeetrinkens ab.

Wenn man beispielsweise Proteinpulver, die aus Soja hergestellt sind, hat das den Vorteil, das es sich hier um ein pflanzliches Protein handelt, dass es sich hier um ein gutes Bindemittel handelt und somit die nötige Stabilität bietet, ohne dass jedoch das Gebäck zu fest wird.

Die Angst, dass Proteine ihre Wirkung durch das Backen bzw. Erhitzen verlieren, ist vollkommen unbegründet. Es ist wahr, dass das Protein seine Struktur verliert, aber dennoch verliert es nicht seine Wertigkeit. Wenn Lebensmittel ihre Struktur verlieren, spricht man von einer Denaturierung, das Gleiche passiert aber auch, wenn man beispielsweise Fleisch brät oder ein Ei kocht.


Bitte hinterlassen Sie eine Bewertung und eine Kommentar für den Proteinpulver Vergleich.
Startseite: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,90 von 5 Punkten, basierent auf 10 abgegebenen Stimmen.

Loading...


Kommentare

Maximilian 20. Juli 2018 um 15:32

Hallo
Ich wollte mal von euch wissen was ihr von Protein Riegeln haltet. Würdet Ihr davon abraten oder sind die sinnvoll?
Gruß Maximilian

Antworten
Redaktion

Redaktion 20. Juli 2018 um 18:57

Hallo Maximilian,
Genauso wie beim Proteinpulver musst du auch bei den Riegeln genau auf die Inhaltsstoffe achten. Wenn du die richtigen Riegel kaufst und sie nur in einem gewissen Maße konsumierst (wir empfehlen 1 – 2 Riegel pro Tag) würden wir nicht davon abraten. In näherer Zukunft werden wir unsere Webseite ausbauen und intensiv auf das Thema Protein Riegel eingehen. Dann wirst du genaueres zu dem Thema erfahren.
Gruß von deinem Proteinpulver Vergleich Team

Antworten

Nils 23. Juli 2018 um 12:35

Ich habe es schon mit vielen verschiedenen Lebensmitteln (Soja, Reis, Fisch usw.) versucht den Muskelaufbau voran zu treiben. Ich muss aber sagen das Proteinpulver bisehr die beste Wirkung bei mir gezeigt hat.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *